polski english deutsch

Zeit für die Diamanttrenntechnik ...

Wir nahmen eine Zusammenarbeit mit neuen Kunden, u.a. Gruppe METRO AG, DEICHMANN OBUWIE Sp. z o.o. und Citi Group auf, mit denen wir an der Realisierung von Objekten in ganz Polen beteiligt waren. Im Laufe der realisierten Arbeiten war es an mehreren Objekten notwendig, Dienstleistungen von Nachunternehmen in Anspruch zu nehmen, die über Betonbearbeitungsmaschinen verfügten. Die Anzahl der Unternehmen dieser Art war in dieser Zeit nicht besonders hoch. Es wurde eine Entscheidung über sukzessive Beschaffung von Maschinen getroffen, die zur Herstellung von Installationsdurchbrüche und -schleusen für eigenen Bedarf dienten. Die Beschaffung von weiteren Maschinen hat uns bewusst gemacht, dass die Diamanttrenntechnik für Betonsägen und -bohren eng mit der Abwicklung der Bauarbeiten verbunden ist. Demnach gehört seit 1996 das Unternehmen MARICO zu diesen Unternehmen, die neben den komplexen Bauleistungen auch die mit den Diamanttrenntechniken für Betonbearbeitung verbundenen Leistungen erbringen.

State-of-the-art concrete cutting technologies Ständig härter werdender Wettbewerb erforderte von uns einen modernen Maschinenpark. Langsam, doch systematisch und konsequent, haben wir unsere Bemühungen auf die Entwicklung der Abteilung für Diamanttrenntechniken auf dem höchsten Niveau des technologischen Fortschrittes gerichtet. Gelegenheit dazu waren einige Aufträge, die eine mobile, leistungsstarke und zugleich beständige und störungsfreie Ausrüstung mit sehr guten Betriebsparametern erforderten. Nur eine solche Ausrüstung konnte uns garantieren, diese Aufträge termingerecht auszuführen.

Investitionen in neue Technologien ...

Aufgrund der Erfahrungen, die ich als Bevollmächtigter des Unternehmens MARICO sammelte, gründete ich im Februar 2005 ein Unternehmen unter der Firma MARICO f. p. (Einzelunternehmen), das sich mit Diamanttechniken für Betonbearbeitung befasst. Ich war der erste Unternehmer in Polen, der beschloss Ausrüstung zu beschaffen, die durch den Einsatz der modernen Technologie die Hochfrequenz in den Baumaschinen in Anspruch nahm. Investitionen in Diamanttrenntechniken, die auf Hochfrequenzantrieb basieren, erwiesen sich als eine gute und richtige Entscheidung. Die Konkurrenzunternehmen sahen sich gezwungen, sich auch auf neue technologische Lösungen zu orientieren. Durch eine so riskante Wahl der Technologie sind wir nun der Konkurrenz übertroffen. Wir sind uns heute dessen völlig bewusst, dass es nur konsequente Investitionen in die modernsten Technologien erlauben, sich in der Spitzengruppe der Unternehmen, die Dienstleistungen dieser Art erbringen, zu behaupten.

Automatisierung im Bereich des selektiven Abbruchs ...

Im Hinblick auf die weltweiten Entwicklungstrends der Unternehmen aus der Diamanttechnik-Branche sowie auf das Bewusstsein, dass nur professionelle Ausrüstung und Dienstleistungen auf dem höchsten Niveau Erfolg bringen können, beschlossen wir, eine Abteilung für selektiven Abbruch von Objekten beim Einsatz von darauf spezialisierten, funkbedienten Robotern zu gründen.

Die Anfänge waren ganz bescheiden, aber das konsequente Investieren in die modernste und professionelle Ausrüstung sowie Fachpersonal führte dazu, dass wir weltweit bekannt sind. Wir beschränkten uns nicht nur auf die Entwicklung der mit der Diamanttechnik für Betonbearbeitung verbundenen Abteilung, sondern wir besetzten eine Marktnische in Polen im Bereich der ferngesteuerten Abbruchroboter, um die Wirksamkeit und Sicherheit während der Abbruch- und Demontagearbeiten zu verbessern.

BROKK 90 Im Jahre 2007 waren wir eins der ersten Unternehmen, die den funkgesteuerten Abbruchroboter BROKK 90 erwarben – Flaggschiff des marktführenden Herstellers von Geräten dieser Art. Die langjährige Erfahrung im Bereich der komplexen Betonbearbeitung sowie eine eingehende Marktanalyse im Bereich des selektiven Abbruchs von Hochbauobjekten veranlassten uns, den neuesten und modernsten Produkt der Firma BROKK AB, den ferngesteuerten Roboter BROKK 260 zu erwerben.

BROKK 260 Im Mai 2009 kam die Maschine als Nummer 1 in Polen und Europa von dem schwedischen Hersteller direkt auf eine Baustelle zum Einsatz, wo sie viele Fachleute mit ihrer Kompaktheit und einzigartigen Wirksamkeit in Erstaunen versetzte.

Aufgrund der imponierenden Möglichkeiten, der hohen Leistung und außergewöhnlichen Mobilität realisierte BROKK 260 im Duo mit BROKK 90 Aufgaben bei der Modernisierung der Kläranlage in Ostrołęka, die beim Einsatz von schweren traditionellen Abbruchmaschinen kaum auszuführen waren.

Im Laufe von einigen Monaten des Betriebs unter den schwierigsten und gefährlichsten Bedingungen bewies die Maschine BROKK 260 bei Korrektur- und Abbrucharbeiten ihre überdurchschnittliche technische Möglichkeiten und Wirksamkeit, die mit anderen viel schwereren Baufachmaschinen vergleichbar ist.

BROKK 400 Die Betriebsplanung der MARICO F.P. für die Jahre 2010/2011 sieht vor den schwersten funkgesteuerten Roboter der Firma BROKK – Modell 400 zu erwerben. Wir sind fest davon überzeugt, dass der sich weiter entwickelnde Markt von selektiven Abbrüchen von Hoch- und Tiefbaubauobjekten zu einem größeren Interesse an den von unseren Unternehmen angebotenen Diensten beiträgt, uns den Einkauf von weiteren modernen Maschinen ermöglicht und MARICO F.P. sich in der europäischen Spitzengruppe der Branchenunternehmen behaupten lässt.

Zukunftsvision ...

Die Wirksamkeit und Leistung unseres Maschinenparks widerspiegelt sich in der Zufriedenheit der Kunden, die die Professionalität und das Engagement bei der Ausführung der beauftragten Aufgaben zu schätzen wissen.

Investieren in moderne Technologien trägt dazu bei, dass wir uns im Jahre 2005 bei der Europäischen Union um eine Subvention für die Entwicklung von kleinen und mittleren Unternehmen, wie MARICO f.p. bewarben. Infolge dieser Bemühungen und der Erfüllung aller formalen und technischen Bedingungen wurde unser Unternehmen hinsichtlich der Förderung für die Entwicklung der neuen Technologien positiv beurteilt. Mit den im Rahmen ZPORR (Integriertes Operationsprogramm für Regionale Entwicklung) erhaltenen Mitteln konnten wir Hochfrequenz-Fachmaschinen erwerben, die eine weitere Entwicklung unseres Unternehmens erlaubten. Damit wurde unser nächstes von uns gesetztes Ziel erreicht.

Wir machten einen weiteren Schritt und beantragten im Jahre 2008 Förderung des Einkaufs eines ferngesteuerten Abbruchroboters. Der Antrag wurde formal und sachlich positiv beurteilt und gab uns grünes Licht für die Entwicklung der SWOK-Abteilung (Selektiver Abbruch von Hochbauobjekten).

Ziele unseres Unternehmens in den nächsten Jahren sind:

  • Erweiterung unseres Tätigkeitsbereichs
  • ständige Erweiterung unseres Maschinenparks um die neueste Hochfrequenz- und Abbruchrobotertechnik
  • Weiterbildung des bereits hochqualifizierten Teams
  • "24-Stunden-Service" für eilige Aufträge der Kunden
  • Expansion auf den EU-Markt

 

Cezary Zakrzewski
Marico f.p

MARICO f.p. Cezary Zakrzewski
26-600 Radom POLEN, 11 listopada 85
tel. / fax.:+48 48 62 97 247
mobile:+48 601 333 643
e-mail: marico@marico.com.pl

DIAMANT-TECHNOLOGIE
mobile: +48 601 065 056, +48 509 220 221
e-mail: marico@marico.net.pl